Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Weleda Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2013

29Berichte aus den Regionen Region WESTEUROPA* Die Region Westeuropa, mit einem Viertel am Gesamterlös der Weleda Gruppe beteiligt, konnte um 1,3 Prozent zulegen. Umstruk- turierungen prägten das Berichtsjahr. In Frankreich, den Nieder- landen und in Belgien stand die strategische Neuausrichtung im Fokus. Die Gesellschaften in Belgien und den Niederlanden haben wir auf operativer Ebene weiter zusammengeführt. Ein neues Leitungsteam setzt die marktfokussierte Strategie für 2014 und 2015 um. In Frankreich entwickelte sich der Arzneimittel-Umsatz mit einer Steigerung von 7,4 Prozent erfolgreich. Hier zahlten sich in- tensive Kontakte mit der Ärzteschaft, die aktive Erschliessung neuer Kundengruppen sowie Schulungen und Informations- veranstaltungen aus. Die ausgelaufene Importerlaubnis von Viscum album fermenté (Mistel-Arzneimittel Iscador) führte im Juli 2013 zu leeren Lagern. Im engen Dialog mit den Gesundheits- behörden konnte Weleda die Erlaubnis im Februar 2014 wieder- erlangen. In Grossbritannien blieb der Arzneimittel-Absatz unter Vorjahresniveau. Grund hierfür waren unerwartete Verzögerungen bei der Zulassung der Mundsprays (Oral Sprays). Die Zulassung wurde schliesslich erteilt. In Belgien und den Niederlanden sank der Arzneimittel- Umsatz um 9,8 Prozent infolge rückläufiger Nachfrage. Weleda Frankreich verzeichnete für die Naturkosmetik sowohl beim Umsatz (+4,5 Prozent) als auch in der Markenbekanntheit Zuwachs. Mit der grossen Parapharmazie-Kette Leclerc konnten wir einen wichtigen Distributionspartner zurückgewinnen. In Grossbritannien lag der Umsatz leicht unter dem Vorjah- resniveau (–3,0 Prozent). Weleda Benelux verzeichnete im Berichtsjahr signifikante Einbussen bei Marktanteilen und beim Umsatz (–8,4Prozent). Um diesen Trend umzukehren, wird das neu organisierte, schlankere Marketing- und Vertriebsteam verstärkt Endverbraucher ansprechen. Region NORD-, ZENTRAL- UND OSTEUROPA* Während einige Länder in der Region zweistelliges Wachstum erziel- ten, lagen die Umsätze in anderen Ländern unter dem Vorjahr. Das Gesamtergebnis blieb deshalb auf Vorjahresniveau. In der Natur- kosmetik prägte erhöhter Wettbewerbsdruck das Geschäft. Neue Marken drängen in die Märkte, und lokale Anbieter werden aktiver. Die russische Tochtergesellschaft entwickelte sich mit einem zwei- stelligen Umsatzplus (20,6 Prozent) weiterhin dynamisch. Hierzu trugen sowohl der Vertriebsausbau im Apothekenkanal als auch Neulistungen bei der Gesichtspflege sowie ein erhöhter Absatz in spezialisierten Babyläden bei. Die Bekanntheit der Marke Weleda nimmt zu – auch gestützt von bedeutenden Auszeichnungen im Berichtsjahr. Im schwedischen Markt war die Zulassung des Arzneimittels Iscador ein Meilenstein für die Entwicklung der Anthroposophischen Medizin. In der Naturkosmetik behauptete Weleda ihre führende Marktposition. Die neue Haarpflegelinie wurde erfolgreich ein- geführt. Für Babyprodukte haben wir in Apotheken sowie im Lebens- mitteleinzelhandel die Vertriebswege erweitert. Insgesamt war die Entwicklung 2013 aufgrund von Lagereffekten im Apothekenkanal jedoch noch rückläufig. Der Umsatz in den Exportländern Nordeuropas blieb auf dem Niveau des Vorjahres. Während Norwegen und Finnland stabile Zuwächse erzielten, sanken die Erlöse in Dänemark. Tschechien und die Slowakei verzeichneten 2013 ein moderates Wachstum in der Naturkosmetik. Positiv entwickelte sich der Vertriebskanal Drogerien. Die neue Marketing- und Vertriebsorga- nisation beider Länder wird künftig verstärkt Synergien in der Markt- bearbeitung nutzen. In den 13 Exportländern Osteuropas ergab sich bei unter- schiedlicher Dynamik insgesamt ein leichtes Wachstum. Zulegen konnten die Balkanländer mit einem zweistelligen Umsatzplus. Die Entwicklungen in Israel und Griechenland bleiben trotz verstärkten Wettbewerbs und Wirtschaftskrisen stabil. Grossbritannien:­Die­Weleda­Haarpfle­ge­ linie wurde von der Radiomoderatorin und einflussreichen­Fürsprecherin­eines­ ­natürlichen­­Lebensstils­Janey­Lee­Grace­ als beste neue Naturproduktlinie prämiert (oben). Frankreich:­Werbekampagne­für­ die­Granat­apfel­Serie­(links). Ukraine:­Drei­Goldmedaillen­erhielt­Weleda­im­März­2013­vom­ führenden­Mutter­und­Kind­Magazin­«Dein­Baby»­für­die­ Produkte­Calendula­Pflegeöl,­Shampoo­und­die­Pflanzen­seife­ (unten­links).­Russland:­Die­Weleda­Calendula­Wasch­lotion­&­ Shampoo­gewinnt­in­der­Kategorie­Babypflege­(unten­rechts).

Seitenübersicht