Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Weleda Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2013

34 Nachhaltigkeit Ziele und Massnahmen der Weleda Nachhaltigkeitsstrategie Im Zentrum der Weleda Nachhaltigkeitsstrategie stehen Ziele, die das Kerngeschäft von Weleda betreffen. Die Übersicht zeigt, welche Leistungen erbracht wurden und wie die neuen Zielsetzungen aussehen. ÖKONOMISCHE VERANTWORTUNG SOZIALE VERANTWORTUNG Ziel nicht erfülltZiel teilweise erfülltZiel erfüllt Zielerfüllung noch unbekannt Bei langfristigen über mehrere Jahre reichenden Zielen ist die Zielerfüllung erst im Endjahr bekannt. Gesetzte Ziele Leistungen 2013 Ziele 2014 Jährliche Ermittlung ökonomischer Kennzahlen zur Nachhaltigkeitsleistung bis 2014 Es wurden ökonomische Kennzahlen ermittelt Revision der Kennzahlen nach der Stakeholderanalyse Weiterentwicklung Risikomanagement 2013 Gruppenweite Richtlinie zum Risikomanagement wurde überarbeitet und ein neuer Controlling- prozess eingeführt Ziel wurde erreicht und ist operationalisiert; keine zusätzlichen Ziele 2014 Verbesserung der Ertragssituation im Bereich Arzneimittel bis 2016 Erarbeitung einer Arzneimittel-Strategie zur Verbesserung der Ertragssituation Einführung und Umsetzung von Massnahmen aus der Strategie Neues Ziel Stakeholderbefragung im Jahr 2014 Befragung von Stakeholdern zur Identifikation relevanter Nachhaltigkeits-Themenfelder Neues Ziel Einführung von Innovationen im Jahr 2014 Erhöhung der Anzahl der Innovationen und Verbesserung der Prozesse Gesetzte Ziele Leistungen 2013 Ziele 2014 Validierung aller Rohstofflieferanten gemäss dem Weleda UEBT-Standard (Union for Ethical Biotrade) bis 2015 Die Risikobeurteilung vorhandener Lieferantendaten wurde fertiggestellt; Standard ist implementiert und fester Bestandteil der Lieferantenbeurteilung Die Risikobewertung bestehender Lieferanten wird kontinuierlich fortgesetzt und soll 2015 beendet sein; Audits und Festlegung von Massnahmen starten Jährliche Unterstützung von zwei sozialen Projekten Unterstützung des Jungimkerprojekts «Flugschnaisa» in Rhäzüns, Schweiz, in Zusammenarbeit mit Coop Ziel wird fortgeführt Definition bereichsspezifischer Nachhaltigkeits- themen als Grundlage für das Engagement der Mitarbeitenden bis 2014 Allgemeiner Teil des Handbuchs wurde fertig- gestellt; es wurde ein Umweltmanagement- Handbuch für die Mehrheitsbeteiligungen erstellt Fertigstellung des internationalen Umweltmanage- ment-Handbuchs inklusive bereichsspezifischer Anforderungen Jährliche Angebote zur Nachhaltigkeitsschulung Vortrag zum biologischen- und biodynamischen Landbau; Schulungen zu Energie und umwelt- bewusstem Reisen Ziel wird fortgeführt Jährliche Weiterentwicklung der Angebote zum Diversitäts- inklusive Gesundheitsmanagement Gesundheitsteam zur Konzeptentwicklung in der Schweiz etabliert Weitere Harmonisierung der Angebote in der Schweiz und in Deutschland; erster Gesundheits- marktplatz in Arlesheim wird angeboten Jährliches Angebot unterstützender Programme für Mitarbeitende Bedarf für WE CARE wird evaluiert; Einführung eines Beratungsangebots für werdende Eltern in der Schweiz Angebot eines Schwangerentreffs. Weiter- entwicklung von Programmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Seitenübersicht