Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Weleda Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2013

60 Konsolidierte Jahresrechnung Weleda Gruppe Anhang zur Jahresrechnung der Weleda Gruppe Konsolidierungsgrundsätze Grundlagen der Rechnungslegung Die konsolidierte Jahresrechnung der Weleda Gruppe entspricht Gesetz und Statuten. Der Abschluss wurde nach den Vorschriften des geltenden schweizerischen Obligationenrecht erstellt. Die Anpassung an das neue Rechnungslegungsgesetz ist für den 1. Januar 2015 vorgesehen. Einige Positionen der Bilanz sowie der Erfolgsrechnung wurden zusammengefasst, um dem Leser den Überblick zu erleichtern. Diese Positionen sind im Anhang im Einzelnen erläutert. Konsolidierungskreis Neben der Weleda AG Arlesheim mit der Zweigniederlassung Weleda AG Schwäbisch Gmünd werden im Abschluss der Weleda Gruppe 19 Tochterunternehmen voll konsolidiert. Es handelt sich hierbei ausnahmslos um Verbundunternehmen, die unter der einheitlichen Leitung der Weleda AG Arlesheim stehen und bei denen die Weleda AG direkt oder indirekt mit mehr als 50 Prozent beteiligt ist. 2013 wurde die Weleda (Australasia) Ltd, Neuseeland, neu voll konsolidiert, bisher wurde sie mit der Equity-Methode einbezogen. Die Minderheitsbeteiligung in Japan wurde 2013 neu mit der Equity-Methode einbezogen und eine Minderheitsbeteiligung in Peru wurde nicht konsolidiert. Konsolidierungsmethode Grundlage des konsolidierten Abschlusses sind die nach den jeweiligen handelsrechtlichen Vorschriften zum 31.12.2013 auf- gestellten Jahresabschlüsse. Konsolidierungszeitraum ist das Kalenderjahr. Die Kapitalkonsolidierung erfolgt nach der angel- sächsischen Purchase-Methode. Aktiva und Passiva sowie Aufwand und Ertrag werden bei den vollkonsolidierten Gesellschaften zu 100 Prozent erfasst. Minderheitsanteile am konsolidierten Eigenkapital sowie am Geschäftsergebnis werden separat ausgewiesen. Die Beteiligungsbuchwerte der Obergesellschaft wurden gegen die vorhandenen Eigenkapitalwerte der Untergesellschaf- ten aufgerechnet. Gemäss der Vollkonsolidierungsmethode wurden Aktiva und Passiva sowie Aufwendungen und Erträge auch jener Gruppengesellschaften, an denen Dritte beteiligt sind, in vollem Umfang in die Konzernrechnung einbezogen. Anteile Dritter am Eigenkapital sowie am Ergebnis konsolidierter Gesellschaften sind separat ausgewiesen.

Seitenübersicht